Latäre (Das Brot des Lebens)

Latäre (Das Brot des Lebens)

Wochenspruch
Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt und erstirbt, bleibt
es allein; wenn es aber erstirbt, bringt es viel Frucht.
Johannes 12, 24

Introitus – Nr. 24 (Jesaja 66, 10; Psalm 84, 6 u 8)

Epistel Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der Vater der Barmherzigkeit und Gott allen Trostes, der uns tröstet in aller unserer Trübsal, damit wir auch trösten können, die in allerlei Trübsal sind, mit dem Trost, mit dem wir selber getröstet werden von Gott. Denn wie die Leiden Christi reichlich über uns kommen, so werden wir auch reichlich getröstet durch Christus. Haben wir aber Trübsal, so geschieht es euch zu Trost und Heil. Haben wir Trost, so geschieht es zu eurem Trost, der sich wirksam erweist, wenn ihr mit Geduld dieselben Leiden ertragt, die auch wir leiden. Und unsre Hoffnung steht fest für euch, weil wir wissen: wie ihr an den Leiden teilhabt, so werdet ihr auch am Trost teilhaben.

2. Korinther 1, 3 – 7

Hauptlied
Jesus, meine Freude 332

Evangelium Es waren aber einige Griechen unter denen, die heraufgekommen waren, um anzubeten auf dem Fest. Die traten zu Philippus, der von Betsaida aus Galiläa war, und baten ihn und sprachen: Herr wir wollten Jesus gerne sehen. Philippus kommt und sagt es Andreas, und Philippus und Andreas sagen’s Jesus weiter. Jesus aber antwortete ihnen und sprach: Die Zeit ist gekommen, dass der Menschensohn verherrlicht werde. Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt und erstirbt, bleibt es allein; wenn es aber erstirbt, bringt es viel Frucht. Wer sein Leben lieb hat, der wird’s verlieren; und wer sein Leben auf dieser Welt hasst, der wird’s erhalten zum ewigen Leben. Wer mir dienen will, der folge mir nach; und wo ich bin, da soll mein Diener auch sein. Und wer mir dienen wird, den wird mein Vater ehren.

Johannes 12, 20 – 26


liturgische Farbe: violett

Festzeit: Fastenzeit

Wochenspruch: Joh 12,24

Wochenpsalm: Ps 84

Eingangspsalm: Ps 34

Epistel: 2. Kor 1,3-7

Evangelium: Joh 12,20-26

Predigttext: Joh 6,55,65

Wochenlied: 98 und 396

Erklärung zu den Perikopen:

Die biblischen Predigttexte sind aufgeteilt in die Perikopenreihen I bis VI. Jede Reihe gilt – beginnend mit dem 1. Advent – fortlaufend für ein ganzes Kirchenjahr (aktuelle Reihe = III). Die einzelnen Reihen haben verschiedene Schwerpunkte (Evangelien, Briefe usw.).

I(Evangelium): Joh 12,20-26

II: 2 Kor 1,3-7

III: Joh 6,55,65

IV: Phil 1,15-21

V: Joh 6,47-51

VI: Jes 54,7-10


 

liturgische Farbe: violett

Festzeit: Fastenzeit

Wochenspruch: Joh 12,24

Wochenpsalm: Ps 84

Eingangspsalm: Ps 34

Epistel: 2. Kor 1,3-7

Evangelium: Joh 12,20-26

Predigttext: Joh 6,55,65

Wochenlied: 98 und 396

 

Erklärung zu den Perikopen:

Die biblischen Predigttexte sind aufgeteilt in die Perikopenreihen I bis VI. Jede Reihe gilt – beginnend mit dem 1. Advent – fortlaufend für ein ganzes Kirchenjahr (aktuelle Reihe = III). Die einzelnen Reihen haben verschiedene Schwerpunkte (Evangelien, Briefe usw.).

 

I(Evangelium): Joh 12,20-26

II: 2 Kor 1,3-7

III: Joh 6,55,65

IV: Phil 1,15-21

V: Joh 6,47-51

VI: Jes 54,7-10