Louis’ Seite – Genderrevolution ist eine bittere Wirklichkeit

Ihr Lieben! Die Genderrevolution ist eine bittere Wirklichkeit in den Schulen Europas. Die Eltern stecken in einer Zwickmühle.

Wehren sie sich gegen den Gender-Sexualunterricht der verpflichtend ist, und nehmen Kinder zum Heimunterricht nach Hause – was ungesetzlich ist – müssen sie entweder schweres Bußgeld bezahlen – Schweden in dem Land in dem auch kein Heimunterricht erlaubt wird, hatten die Eltern ihre Tochter aus der Schule zum Heimunterricht in ihr Haus genommen und mussten 28,000 Kronen Bußgeld bezahlen – wenn sie aber weigern dass Bußgeld zu bezahlen wie bei den Russisch-Deutschen Eltern die das Bußgeld verweigerten, weil sie damit eingestehen würden, dass sie von ihrem Gewissen her falsch gehandelt hätten und wurden inhaftiert.

Die Mitgefangenen konnten nicht verstehen warum sie für eine solche Handlung inhaftiert wurden. Und was haben diese Russisch Deutschen Eltern in ihre Haftzeit getan. Sie haben Missioniert – wie viele von uns hätten das Gleiche in ihrer Situation getan. Eigenartig gefangen und doch in ihrem Gewissen frei. Kurz ausgedrückt,die Zwickmühle in der sich die Eltern be-finden: entweder machen sie gute Miene zum bösen Spiel und lassen ihre Kinder in ihrem Geist mit tödlichen Gift vergiften – und haben dabei ein schlechtes Gewissen; oder sie nehmen die Kinder – ungesetzlich aus der Schule zum Heimunterricht und werden gerichtlich verlangt und sie müssen schweres Bußgeld 8 zahlen oder wenn sie dieses verweigern, werden sie angeklagt und inhaftiert.

Sie haben dabei ein gutes Gewissen während die anderen, die den verderblichen, teuflischen – und der auch ganz gegen die menschliche Natur steht über ihre Kinder ergehen. Anders ausgedrückt sie lassen ihre Kinder eine Gehirnwäsche unterziehen, die ganz und gar antichristlich und verderblich ist. Eine Standesbeamtin, die sich weigerte ein ‚schwules‘ Paar zu trauen, wurde angeklagt und für einige Monate inhaftiert. In Österreich sind die Apotheker und Apothekerinnen verpflichtet, die Pille danach – welches genau genommen eine Frühform, der Abtreibung ist – auszureichen. Ich hatte ein Mal von einer Apothekerin gelesen, die eine Medizin vom Arzt verschrieben ausreichen musste.

Mit Schrecken stellte sie fest, dass es eine Abtreibungsmittel war. Sie ging zu ihrem Chef die Angelegenheit zu melden, der hat sich nicht viel daraus gemacht – sie hat darauf ihre Stellung bei der Apotheke gekündigt. Es kostet etwas Christ zu sein. Christus hat uns mit seinem teuren Blut losgekauft ‚Denn ihr seid teuer erkauft, darum preiset Gott an eurem Leibe und im Geiste, welche sind Gottes. ( 1Korinther 6, 19; 1 Petrus 1 , 18 – 19) Die Sache ist auf einen Nenner zu bring-en. Entweder bekennen wir uns zu Christus – ans Thatchers IT und damit hat sich die Sache. Im Englischen lässt es sich besser ausdrücken: “The parents are twin-pieced in their conscience to either deny or confess Christ. There is no other alternative”.

Die Folgen der Erziehen zur Genderrevolution in den Schu-len ist horrend, die Ehen werden vernichtet werden, Liebe und Treue wird kein Thema mehr sein, sie werden verwirrt und ori-entierungslos sein, weil die natürliche Grundordnung von Mann und Frau als zwei verschiedene Geschlechter in der Genderrev-olution verneint wird. Diese Genderrevolution, political correct-ness, anti-defermation League wird Kultur-Kommunismus gen-annt. Scolziiztzyn hat sich geäußert, dass man den Kommunis-mus daran erkennt, wenn recht verkehrt ist und verkehrt recht ist, das trifft genau auf die Genderrevolution zu. 9 Es wird auch in den ganzen westlichen Schulen als absolutes nicht zu widersprechendes Dogma die Evolutionstheorie gelehrt.

Das hat zu bedeuten, dass der Mensch durch Zufall ent-standen ist und dass die höchst diffizile Zelle, mit deren Code sich Wissenschaftler über bald 60 Jahre oder mehr damit be-müht sind den Code zu entziffern – welch eine Ironie – sich selbst organisiert und selbst kodiert hat. Und das lernen die Schüler nicht nur in Deutschland sondern auch hier bei uns in den Schulen und an den Universitäten. Sind denn die Wissen-schaftler Moronen, dass sie schon über Jahrzehnt den DNA Code zu entziffern zu suchen, ein Code der sich selbst durch Selbstor-ganisation gebildet haben sollte – welch eine Dummheit, welch ein Schwachsinn. Haben wir uns schon einmal überlegt was die Folgen solch eine nur atheistische materialistische Lehre sein können?

Sie können verheerend sein, Schüler können leicht denken, wenn ich denn nur ein Zufallsprodukt bin, was ist der Sinn meines Lebens. Es ist möglich, dass er ganz ausschweifend lebt oder dass ihm alles gleich ist oder dass er keinen Sinn mehr im Leben sieht und sich das Leben nimmt. Ein andere kann fol-gern, wenn alles sowiesoso keinen Sinn hat und der Mensch nur ein Zufallsprodukt der Evolution ist, was ist denn mein Wert oder der Wert des Menschen schlechthin. Was tuts, wenn ich ein paar über den Haufen schieße.

Welche Brutalität und Besti-alität können die Folgen dieser Schulerziehung sein? Mir wird klar, wenn ich daran denke. Eins was noch zu überlegen ist, dass wenn der Mensch aus der Evolution hervorgegangen ist, die religiösen und moralis-chen Werte sich auch mit der Evolution entwickelt haben. Wo ist dann der Maßstab von Gut und Böse, Wahr und Unwahr? Dann sind alle Werte gleichgültig und sie werden Folge dessen nicht mehr wichtig und lebensweisend sein. Die praktischen Folgen sind einfach schrecklich.

Dann gehen einige Menschen buchstäblich über Leichen. Dostojewski hatte sich so geäußert, dass wenn es kein Gott gibt und es ganz grob auszudrücken der 10 Mensch tun und lassen, huren und stehlen, morden und be-trügen darf. Meine lieben Freunde, ich habe gelesen und erfah-ren wozu Leute, die so denken und urteilen fähig sind. Es ist ein-fach schauderhaft. Es ist einfach grässlich, gruselig und schaud-erhaft Wir als Christen wissen und kennen, dass es einen lebendi-gen Gott gibt, der absolute und allen Zeiten gültige Normen und Maßstäbe gesetzt hat. Das Wissen wir nicht nur, es ist uns durch den Heiligen Geist zu einer Gewissheit geworden. Wir sind unser Heils auch in Christus gewiss, denn in Christus haben wir Frieden mit Gott und durch ihn auch Frieden mit Gott.

Das hilft uns froh, heiter und gelassen zu sein und uns in den Herrn zu freuen, aller Wege zu freuen. Wir sind uns auch unserer Auferstehung gewiss, denn Gott hat, indem er Christus von dem Tode auferweckt hat, das Werk Christi als gültig versiegelt und uns die Garantie gegeben von unserem Tod zu erwecken. Und er hat uns auch versprochen, dass er einen neuen Himmel schaffen wird, in der Sünde, Schuld, Tod, Leid,Trauer und Herzweh für immer aufgehoben sein werden. Und dass er alles neu machen wird. Unser Heiland hat uns versprochen, dass wir in seinem Reich leuchten werden wie die Sonne. Wir leben von dem Sinn her und in Christus auf den Sinn zu. Mit lieben Grüßen, Euer R. Louis Engelbrecht

Comments are closed.