Interview mit Cindy und Peter Mc Donald

1. Konfirmationsort, Pastor und Spruch? P – Wittenberg, Pastor Werner Köhne; “Lehre mich tun nach deinem Wohlgefallen, denn du bist mein Gott. Dein guter Geist führe mich auf ebener Bahn” (Ps. 143,10). C – Piet Retief Markus Gemeinde, Pastor Nederbockmuller.

2. Wie habt ihr euch kennengelernt? Bei einer Hochzeit auf Rustplaas.

3. Lieblingsgericht? Und was magst du nicht? P – Braai. Ich mag kein Gericht mit Pampune. C – Ich liebe zu viel, als um es aufzuzählen. Ich esse keine Avos und trinke kein Kaffee.

4. Welcher Person hat dein Leben besonders geprägt? P – Mein Papa C – Meine Oma Möhle.

5. Wie kann man euch ver-wöhnen? P – Mit Schokolade C – Mit Blumen

6. Wen würdest du gerne mal treffen? P – Mein Ururgroßvater Mc Donald, der in 1817 in Süd Afrika ankam. C – Roger Federer und Steffi Graff

7. Welcher Stelle in der Welt würdest du gerne mal sehen wollen? P & C – Schottland

8. Peter welcher Eigen-schaften in Cindy sind dir besonders lieb? Und Cindy dir bei Peter? P – Dass sie mir immer so fantastisch beisteht und unterstützt, in allem, was ich anpacke. C – Peter sein “level head”, sein gutes Herz und sein Smile.

9. Was macht euch her-zweh und was bereitet euch Freude? P – Herzweh: wie es im Land geht. Freude: meine Familie. C – Herzweh: Menschen, die einen missbrauchen. Freude: Um meine Kinder lachen zu hören.

10. Cindy, du bist Englisch aufgewachsen. War es dir eine Anpassung mit der deutschen Gemein-schaft und Kultur? Nein, meine Oma hatte mir Deutsch gelehrt und wir waren auch Teil der Markus Gemeinde in Piet Retief.

11. Höhepunkte in eurem Leben? C – Unsere Hochzeit und die Geburt unser Kinder. P – Die Geburt unser Kinder.

12. Katzen oder Hunde? Tee oder Kaffee? Bücher oder TV? Salz oder Süßes? Bushveld oder See? Gym oder Rennen? C – Hunde, Tee, TV, Süßes, Übungen, See. P – Hunde, Kaffee, TV, Salzes, Draffen, See

13. Was langweilt euch? Die Nachrichten.

14. Ohne was würdet ihr im Leben nicht mit fer-tigkommen? Gott und Familie.

15. Peter du bist Sportler. Du fährst Fahrrad und trainierst für Mara-thonns? Warum tust du es? Ich lebe und bin gesunder, fühle mich viel besser und habe mehr Energie. Es ist auch interessant anderen Athleten von überall zu treffen.

16. Cindy magst du gerne kochen? Was kochst du am liebsten? Süßes oder Salziges? Ich koche gerne beides Süßes und Salziges.

17. Was bedeutet euch das Gemeindeleben? Das Gemeindeleben ist sehr wichtig. Es ist wun-derbar, dass man Teil einer Gemeinde sein kann, die einen beisteht.

18. Welcher Träume habt ihr für eure Kinder: Duncan und Keagan? Dass sie gut lernen, sodass sie Eintag mal irgendwo in der Welt wohnen und arbeiten
können.

19. Welches sind die schönsten Eigenschaf-ten eure Söhne? Sie sind beide so freun-dlich und gut. Herzlig.

Comments are closed.